Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Ausschreibung Region Duisburg, Krefeld, Moers, Kleve, Wesel für Stahlmaste

Ausschreibung Los-ID 1561572

Submission in : 17 Tagen 21 Stunden 6 Minuten

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Hochkettenfahrleitungsanlage „Im Schlenk“
Gegenstand der ausgeschriebenen Leistungen ist die Erneuerung der Hochkettenfahrleitungsanlage in Duisburg-Wanheimerort im Zuge des Haltestellenumbaus „Im Schlenk“. Die Beauftragung der Baumaßnahme erfolgt im Namen und auf Rechnung der Stadt Duisburg. Details sind dem Leistungsverzeichnis zu entnehmen.
Gegenstand der ausgeschriebenen Leistungen ist die Erneuerung der Hochkettenfahrleitungsanlage in Duisburg Wanheimerort

Im Zuge des Haltestellenumbaus „Im Schlenk“. Die Beauftragung der Baumaßnahme erfolgt im Namen und auf Rechnung der Stadt Duisburg. Die neue Oberleitungsanlage wird als Hochkettenfahrleitung aufgebaut, die an neu zu stellende Achtkant-Stahlmasten

Im Außenbereich und Peinermasten HEM-Profil in Mittellage befestigt wird. Die Gründung der Maste erfolgt aus unbewehrten

Blockfundamenten. Die Lage der neuen Maststandorte ist den beigefügten Plänen zu entnehmen.

Die Fahrleitungsmaste werden ausschließlich auf städtischem Grund errichtet. Die Maststandorte sind mit den Ämtern der Stadt Duisburg abgestimmt.

Nach Abschluss der Arbeiten werden die alten Maste und Fundamente demontiert.
- Schieneninfrastruktur
- Straßenbahnen , Stadtbahnen
47 - Duisburg, Krefeld, Moers, Kleve, Wesel
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

Haltestelle Im Schlenk
Vorblatt zu den Angebotsunterlagen des Bieters
Mengennachweis
1 DRÄHTE, SEILE, KABEL, LEITUNGEN UND STÄBE
1. 1 FAHRDRAHT RiS 120 1.400,000 m
1. 2 TRAGSEIL 150MM² 2.400,000 m
1. 3 SEIL BZ II 50MM² 250,000 m
1. 4 SEIL BZ II 70MM² 40,000 m
1. 5 SEIL E-CU 16MM² FLEX 300,000 m
1. 6 MINOROC- SEIL D=9MM 100,000 m
1. 7 SPEISELEITUNG 120MM² 70,000 m
1. 8 RÜCKLEITERKABEL 120MM² 70,000 m
1. 9 GFK- STAB 55MM 420,000 m
1. 10 GFK-STAB 38MM 80,000 m
2 FAHRLEITUNGSMATERIAL UND ORTSMONTAGEN Bei allen LV-Positionen die Abspannisolatoren enthalten, sind Produkte anzubieten, die den Anforderungen der Norm EN 50151 entsprechen und nach IEC 61109 geprüft sind. Zusätzlich wird grundsätzlich gefordert, beim Einbau der Abspannisolatoren (Fahrdrahtauszug, unteres und oberes Richtseil, Nackenseil) Doppellaschen oder Abspannbügel zu verwenden.Alle Schraubverbindungen sind gegen Lockern und Lösen zu sichern. Das Festdrehen der Schraubverbindungen darf nur mit dem, vom Bauteilhersteller festgelegten Drehmoment erfolgen. Bei Querfeldern für zwei Fahrdrähte wird im unteren und im oberen Richtseil in der Mitte ein Abspannisolator eingebaut.
2. 1 FAHRTDRAHTMONTAGE (nachts) 1.200,000 m
2. 2 TRAGSEIL-MONTAGE (nachts) 2.400,000 m
2. 3 HOCHKETTEN ANBINDUNGSARBEITEN (nachts) 400,000 m
2. 4 FAHRLEITUNG NACHREGULIEREN (nachts) 2.000,000 m
2. 5 HÄNGER (nachts) 175,000 St
2. 6 AUSLEGER 2GL 3-2 2,000 St
2. 7 AUSLEGER HK 2GL 2-2 3,000 St
2. 8 AUSLEGER IN DER GERADEN 8,000 St
2. 9 AUSLEGER HK 1GL INNENKURVE 5,000 St
2. 10 AUSLEGER HK 1GL AUSSENKURVE 10,000 St
2. 11 FESTE ABFANGUNG FD 4,000 St
2. 12 FESTE ABFANGUNG TS 4,000 St
2. 13 BEWEGLICHE ABFANGUNG FÜR 2TS/1FD 4,000 St
2. 14 TRAVERSEN FÜR BEWEGLICHEN ABFANGUNG 8,000 St
2. 15 TRAVERSEN-ABFANGUNG HE-M MAST 4,000 St
2. 16 DREHGELENK- ABFANGUNG 44,000 St
2. 17 ELEKTRISCHE VERBINDUNG FD/TS-TS/FD 4,000 St
2. 18 ELEKTRISCHE VERBINDUNG TS/FD 8,000 St
2. 19 SCHIENENANSCHLUSS 12,000 St
3 BAUWEICHENEINBAU, REGULIEREN UND AUSBAU
3. 1 BAUWEICHE IN OBERLEITUNG EINBAUEN 4,000 St
3. 2 REGULIEREN DER FAHRLEITUNG AUF NEUE ACHSE 700,000 m
3. 3 BAUWEICHEN DEMONTIEREN 2,000 St
4 MASTLIEFERUNG UND MASTSTELLARBEITEN Alle Maste sind terminlich grundsätzlich so anzuliefern, dass sie sofort in das vorbereitete Fundament gestellt werden können. Zusätzliche Masttransporte sind nur in begründeten Ausnahmefällen zulässig. Ein Zwischenlagern im Baubereich wird nicht als Masttransport anerkannt. Nach dem Stellen des Mastes, ist unverzüglich, sofern noch nicht werksseitig erfolgt, der Korrosionsschutzanstrich herzustellen und das endgültige Schließen der Oberfläche (pflastern, plattieren) zu veranlassen. Vor Montage der Armaturen sind der Grund- und Deckanstrich aufzubringen. Abrechnungsgrundlage ist pro Stück. Zuschläge für Lagerung, Transport, Verzinkung, Bohrungen u.s.w. sind in die Einheitspreise einzurechnen!
4. 1 340HE-M NACHSPANNMAST 4,000 St
4. 2 300HE-M MAST 1,000 St
4. 3 280HE-M MAST 2,000 St
4. 4 240HE-M MAST 3,000 St
4. 5 MASTTRANSPORT 4,000 LE
4. 6 MASTTRANSPORT (NACHTS) 1,000 LE
4. 7 MASTMONTAGEN 10,000 St
4. 8 MASTMONTAGEN (NACHTS) 10,000 St
4. 9 MASTANSTRICH 10,000 St
5 NACHWEISARBEITEN
5. 1 KLEINMATERIAL 5.000,000 LE
5. 2 BEWEISSICHERUNG 1,000 psch
5. 3 AUSFÜHRUNGSPLANUNG 1,000 psch
5. 4 PRÜFFÄHIGE STATIK 1,000 psch
5. 5 ABNAHME 1,000 psch
5. 6 DOKUMENTATION / REVISION 1,000 psch
5. 7 VERKEHRSRECHTLICHE ANORDNUNG 1,000 psch
6 STUNDENLOHNARBEITEN für unvorhergesehene Arbeiten auf Anordnung des AG. Angegeben wird für die jeweilige Arbeitskraft ein Verrechnungssatz einschließlich aller Nebenkosten und Zuschläge. sämtliche Aufwendungen erhält. (Einzelkosten, Gemeinkosten, Wagnis und Gewinn und alle Nebenkosten) Einsatz für diverse Arbeiten nur auf Anordnung der örtlichen Bauleitung.
6. 1 HELFER 48,000 h
6. 2 OBERMONTEUR 48,000 h
6. 3 FAHRLEITUNGSMONTEURS 144,000 h
6. 4 SICHERUNGSPOSTEN 96,000 h
6. 5 VERKEHRSSICHERER 24,000 h
6. 6 OBERLEITUNGSPLANER 24,000 h
6. 7 BAUZEICHNER 24,000 h
6. 8 STATIKER 16,000 h
6. 9 ZWEIWEGE- BAGGERS 16,000 h
6. 10 MOBIL- BAGGERS ÜBER 7,5 t 24,000 h
6. 11 LKW 8,0 t AK 48,000 h
6. 12 KOMPRESSOR 16,000 h
6. 13 HANDKRAFTSTOPFER 16,000 h
6. 14 STEIGER 48,000 h
6. 15 TURMWAGEN 48,000 h
7 DEMONTAGE / SONSTIGES Abrechnungsgrundlage für : Kettenwerk -ist Streckenlänge pro Gleis in Metern Verspannung -ist pro Stück je Verspannungsart Ausleger -ist pro Stück je Auslegersystem incl. provisorischer Anlagen die zur Errichtung der Montage und Demontage notwendig sind, wie z.b. provisorische Hänger. Demontierte Drähte, Seile und Armaturen sind zur Verschrottung beim Schrotthändler abzuliefern. Entsorgte Anlagen und Materialien sind mit einem Entsorgungsnachweis und einer Wiegekarte des Schrotthändlers dem AG vorzulegen. Der Erlös geht an den AG und ist gegen zu verrechnen. Wiederverwendbare Materialien (z.B. Trenner) sind der Fahrleitungsmeisterei am Betriebshof Grunewald, Düsseldorfer Str. 377 zu übergeben.
7. 1 TRAGSEILDEMONTAGE 2.400,000 m
7. 2 FAHRLEITUNGSDEMONTAGE 1.200,000 m
7. 3 AUSLEGERDEMONTAGE 9,000 St
7. 4 KABELVERLEGUNG DEMONTIEREN 3,000 St
7. 5 NACHSPANNWERKDEMONTAGE 4,000 St
7. 6 STAHLMAST-AUSBAU 4,000 St
7. 7 MASTTRANSPORT 4,000 LE
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Fahrleitungsanlagen, Fahrleitungsausrüstungen, Fahrleitungsmontagen, Neubau, Sanierung und Rückbau von Mastfundamenten, Fahrleitungen, Fahrleitungsmaste, Stahlmaste