Mikogo Feeds abonnieren XING-Kontakt

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Ausschreibung Region Hannover Umland, Hameln, Hildesheim, Peine für Sondierbohrungen

Ausschreibung Los-ID 2342552

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!
Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Bauwerks- und Baugrunderkundungen Erneuerung EÜ Bad Münder B442, Strecke 1760, km 41,52
Bauwerks- und Baugrunderkundungen Erneuerung EÜ Bad Münder B442, Strecke 1760, km 41,52
II.1.4) Kurze Beschreibung

Bauwerks- und Baugrunderkundungen Erneuerung EÜ Bad Münder B442, Strecke 1760, km 41,52
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert

II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung
II.2.1) Bezeichnung des Auftrags
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
45120000
II.2.3) Erfüllungsort
Hauptort der Ausführung:

Bad Münder
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung

Im Zuge der Erneuerung der EÜ Bad Münder B442 sind Bauwerks- und auch Baugrunderkundungen in den folgenden Bereichen
erforderlich:

Im Bereich der vorhandenen Widerlager der EÜ B442.

Im Bereich des vorhandenen Rahmenbauwerks der Geh- und Radwegunterführung.

Im Bereich der Bundestraße B442 bzw. dem Geh- und Radweg.

Im Bereich der geplanten BE-Fläche.
II.2.5) Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01.03.2023
Ende: 31.05.2023:
Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
II.2.9) Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
Angaben über Varianten/Alternativangeb ote
II.2.10) Varianten/Alternativangeb ote sind zulässig: ja
Angaben zu Optionen
II.2.11) Optionen: nein
Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.12)
Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
II.2.13) Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
Zusätzliche Angaben
II.2.14)
- Schieneninfrastruktur
- Fernverkehr , Regionalverkehr
31 - Hannover Umland, Hameln, Hildesheim, Peine
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

Bauwerks- und Baugrunduntersuchungen
01 Sonstige geotechnische Einzelleistungen
01.01 Sonstige geotechnische Einzelleistungen
01.01.0001 Schriftliche Benachrichtigung des Eigentümers bzw. Pächters über den Beginn und das Ende der Sondierarbeiten; Benachrichtigung des AG 1,000 psch
01.01.0002 Anzeigen der Sondierarbeiten auf der Bundesstraße B442 bei der zuständigen Straßenverkehrsbehörde; Benachrichtigung des AG 1,000 psch
01.01.0003 Besprechungstermin in Hannover, Dauer der Besprechung bis zu 4 Stunden, inkl. der Fahrzeit und allen weiteren Aufwendungen für die An- und Abfahrt. 2,000 Stk
01.01.0004 Besprechungstermin über Microsoft-Teams, Dauer der Besprechung bis 3,000 Stk
01.01.0005 Zusätzliche Besprechung auf der Baustelle, Dauer bis zu 2 Stunden, inkl. der Fahrzeit und allen weiteren Aufwendungen für die An- und Abfahrt. 2,000 Stk
01.01.0006 Einholen von Kabellage- / Leitungsplänen Dritter 1,000 psch
01.01.0007 Einholen von bahneigenen Kabellage- / Leitungsplänen sowie Teilnahme an einer Leitungs- bzw. Kabeleinweisung vor Ort 1,000 psch
01.01.0008 Einmessung der Sondier- und Bohrpunkte nach Lage und Höhe bezogen auf einen vorgegebenen Festpunkt im Bereich der Widerlager 20,000 Stk
01.01.0009 Geodätische Einmessung der Sondier- und Bohrpunkte und des vorgegebenen Punktes unter der EÜ nach Lage und Höhe im System DB_REF. 21,000 Stk
01.01.0010 Darstellen der Sondier- und Bohrpunkte nach Lage in Lageskizzen und Eintragung im Lageplan bei Verlegung des ursprünglichen Untersuchungspunktes und einmessen des verlegten Punktes gem. Pos. 1.8 und 1.9 20,000 Stk
01.01.0011 wie vor, jedoch zusätzlich Übertrag der lokalen Daten auf System DB_REF. 20,000 Stk
01.01.0012 Durchführung von Beweissicherungen vor und nach Ausführung der Feldarbeiten wie in Abschnitt 2.10 und 2.12 der Leistungsbeschreibung beschrieben 1,000 psch
01.01.0013 Erstellen eines Bauablaufplans 1,000 psch
01.01.0014 Einholen der Genehmigung hinsichtlich Immissionsschutz 1,000 psch
01.01.0015 Einholen der behördlichen Bohrgenehmigung 1,000 psch
01.01.0016 Einholen der Genehmigung zur Einleitung oder Versickerung 1,000 psch
02 Aufschlussarbeiten
02.01 Vorleistungen/Kolonnenstunden
02.01.0001 An- und Abtransport / Baustelleneinrichtung einschließlich Aufbau am ersten und Abbau am letzten Sondier-, Bohr, oder Kernbohrpunkt sowie Vorhalten und Bereitstellen aller für die Durchführung der Sondierungen / Bohrungen / Kernbohrungen erforderlichen Maschinen, Geräte, Werkzeuge, Betriebsmittel. 1,000 psch
02.01.0002 Vorhalten, Bereitstellen und Betreiben eines Probenlagers gemäß Leistungsbeschreibung Abschnitt 2.7 für die Zeit der Feldarbeiten und 6 Monate nach deren Abschluss; {Abrechnung 1 x pauschal} 1,000 psch
02.01.0002.a wie Pos. 2.1.2, nur für jeden weiteren Monat nach dem 6. Monat 1,000 Mt
02.01.0003 Aufnehmen und fachgerechtes Wiederverschließen des Gehwegpflasters am Sondieransatzpunkt RKS 2RW 1,000 Stk
02.01.0004 Kernbohrungen mit einem Durchmesser von minimal 150 mm durch den Asphalt an den Sondieransatzpunkten RKS 1ST bis RKS 6ST und RKS 1RW; Beschriftung und Entnahme der Bohrkerne, Dicke ca. 25 cm je Ansatzpunkt 175,000 cm
02.01.0005 Umsetzen des Asphaltkernbohrgerätes und aller benötigten Materialien, Geräte, Werkzeuge, Betriebsmittel. 6,000 Stk
02.01.0006 Verschließen der Asphaltkernbohrlöcher gemäß den Hinweisen für Reparaturasphalt zur Schadstellenbeseitigung der Forschungsgesellschaft für Straße und Verkehrswesen (H RepA Ausgabe 2019, FGSV) und nach Abstimmung mit der Straßenbaubehörde 175,000 cm
02.01.0007 Handschachtung zum Nachweis der Leitungsfreiheit gemäß Kabelmerkblatt der DB AG bis Tiefen von 1,20 m unter Gelände herstellen und anschlie- 20,000 Stk
02.01.0008 Beseitigen von Hindernissen/Gehölz auf Anweisung des AG an den Ansatzpunkten; Entsorgung der Hindernisse bzw. des Schnittguts 250,000 min
02.01.0009 Beantragung der verkehrsbehördlichen Anordnung für die Straßensperrungen beim Straßenverkehrsamt inklusive aller anfallenden Nebenkosten 1,000 psch
02.01.0010 Ausführung der Straßensperrungen (Auf- und Abbau, Umbau, Umleitungs- 1,000 psch
02.02 Schwere Rammsondierungen DPH (R)
02.02.0001 Rammsondierungen mit der schweren Rammsonde bis in Tiefen von 10,00 m unter Gelände einschließlich Protokollführung, Sondierdiagramm nach DIN EN ISO 22476-02 46,000 m
02.02.0002 Leistung wie Pos. 2.2.1, jedoch für Tiefen von > 10,00 m bis 25,00 m unter Gelände 45,000 m
02.02.0003 Umsetzen aller für die schwere Rammsondierung erforderlichen Geräte auf den nächstfolgenden Ansatzpunkt, einschl. Ab- und Aufbau, 4,000 Stk
02.03 Rammkernsondierungen (RKS) mind. Ø 50 mm und Messstellen
02.03.0001 Rammkernsondierungen (= Kleinbohrungen) im Mindestdurchmesser von Ø 50 mm bis maximal Ø 80 mm bis in Tiefen von 10,00 m unter Gelände einschließlich Führen von Schichtenverzeichnis und Erstellen von Bohrprofilen nach DIN EN ISO 22475-01 und DIN 4023, 72,000 m
02.03.0002 Leistung wie Pos. 2.3.1, jedoch für Tiefen von >10,00 m bis 20,00 m unter Gelände 10,000 m
02.03.0003 Umsetzen aller für die Rammkernsondierungen erforderlichen Geräte auf den nächstfolgenden Ansatzpunkt, einschließlich Ab- und Aufbau, 11,000 Stk
02.03.0004 Verfüllung der Sondierlöcher unterhalb der Handschachtungen mit über gebliebenen Sondiergut oder mit Füllsand 60,000 m
02.03.0005 Verfüllen der Sondierlöcher mit hochquellfähigen Ton nach Vorgabe des AG. Kalkulationsgrundlage: ca. 2 kg/lfdm 10,000 m
02.04 Verrohrte maschinelle Bohrungen (B)
02.04.0001 Verrohrte maschinelle Bohrungen sind mit einem Bohrdurchmesser von 219 mm zur Gewinnung durchgehend gekernter Proben in PVC-Linern der Güteklasse 1 nach DIN EN ISO 22475-01 (z.B. Rammkernbohrverfahren oder gleichwertig) in Lockergestein der Bodenklassen 1 bis 5 (ehemalige DIN 18300) bis in eine Tiefe von 20 m unter Gelände auszuführen. Sämtliche Bohraufschlüsse sind in Form von Schichtenverzeichnissen nach DIN EN ISO 14688 bzw. DIN EN ISO 22475 zu protokollieren. 60,000 m
02.04.0002 Leistung wie vor, jedoch für Tiefen von >20,00 m bis 25,00 m unter Gelände 15,000 m
02.04.0003 Umsetzen aller für die Bohrungen erforderlichen Geräte auf den nächstfolgenden Ansatzpunkt, einschließlich Ab- und Aufbau, Entfernung bis einschließlich 50 m 2,000 Stk
02.04.0004 Verrohrte maschinelle Rotationskernbohrungen mit einem Bohrdurch-messer von 219 mm zur Gewinnung durchgehend gekernter Proben der Güteklasse 1 nach DIN EN ISO 22475-01 in Festgestein der Bodenklassen 6 bis 7 bis in eine Tiefe von 20 m unter Gelände auszuführen. Sämtliche Bohraufschlüsse sind in Form von Schichtenverzeichnissen nach DIN EN ISO 14688 bzw. DIN EN ISO 22475 zu protokollieren. Die Lieferung, Gestellung und der Einsatz sowie das Auslegen in Kernkisten wird nicht gesondert vergütet bzw. ist hier einzukalkulieren. 45,000 m
02.04.0005 Leistung wie vor, jedoch für Tiefen von >20,00 m bis 25,00 m unter Gelände 15,000 m
02.04.0006.1 Kompletter fachgerechter Ausbau einer Bohrung auf Anweisung der FBÜ zur Grundwassermessstelle im Durchmesser Ø = 4" einschl. Liefern, Vorhalten und Einbauen von geeigneten PVC-Vollwandrohren, Abstandshaltern, Sandgegenfiltern, Tondichtungen und Restringraumverfüllungen sowie Sumpfrohr, Sebakappe und Anfahr/Rammschutz (s. Abschnitt 4.5.2) 14,000 m
02.04.0006.2 Kompletter fachgerechter Ausbau der Bohrungen zur Grundwassermessstelle im Durchmesser Ø = 4" einschl. Liefern, Vorhalten und Einbauen von geeigneten PVC-Filterrohren, Filterkies, Abstandshaltern, Sandgegenfiltern und Restringraumverfüllungen (s. Abschnitt 4.5.2) 6,000 m
02.04.0007 Klarpumpen /Entsanden der Messstelle mit geeigneter Tauch/Saugpumpe (mind. 2 Std) mit Messen des Wiederanstiegs, etc., einschließlich Ableiten des Wassers bis 100 m Entfernung 1,000 Stk
02.04.0008 Fachgerechter vollständiger Rückbau der Messstelle. Die Verfüllung des Bohrloches mit hochquellfähigen Ton oder Füllsand nach Vorgabe des AG wird nicht separat vergütet. 1,000 Stk
02.04.0009 Verfüllen der Bohrlöcher mit hochquellfähigen Ton nach Vorgabe des AG. {Abrechnung pro Meter} 60,000 m
02.04.0010 Verfüllen der Bohrlöcher mit Füllsand nach Vorgabe des AG 1,000 m
02.04.0011 Verfüllen der Bohrlöcher mit Bohrgut nach Vorgabe des AG 1,000 m
02.05 Kernbohrungen (KB)
02.05.0001 Umsetzen der Kernbohranlage für schräge, vertikale und / oder horizontale Bohrungen auf den nächstfolgenden Ansatzpunkt einschl. Ab- und Aufbau, erhöhter Aufwand für schiefwinkelige Ansatzpunkte sind einzukalkulieren 21,000 Stk
02.05.0002 Ausführen von Kernbohrungen (schräg / vertikal / horizontal Kern-Ø = 3.900,000 cm
02.05.0003 Fachgerechtes Verschließen der Bohrlöcher von Kernbohrungen mit Kern-Ø = 100 mm mit schrumpffreiem Stopfmörtel 3.900,000 cm
02.06 Erkundungsrammkernsondierungen
02.06.0001 Horizontale Rammkernsondierung in den horizontalen Kernbohrungen zur Feststellung erdseitiger Hindernisse; Dokumentation der Sondiertiefe; bei Hindernis nach Möglichkeit Feststellung der Art des Hindernisses (z.B. Stahl, Beton oder Holz); Zusätzliche Aufwendungen zur Durchführung dieser Sondierungen sind einzukalkulieren 48,000 m
02.06.0002 Umsetzen aller für die horizontalen Rammkernsondierungen erforderlichen Geräte auf den nächstfolgenden Ansatzpunkt, einschließlich Ab- und Aufbau, 11,000 Stk
03 Probeentnahme, Feldversuche, Mischprobenherstellung
03.01 Probeentnahme, Feldversuche, Mischprobenherstellung
03.01.0001 Einlagern der Boden-, Asphalt- und Grundwasserproben in einem geeigneten Lager/Baubüro (Pos. 2.1.2) für die Zeit von 6 Monaten ab Beginn der Feldarbeiten. Vor Verwerfen der Proben ist der AG zu befragen. 1,000 psch
03.01.0002 Leistung wie vor, jedoch für jeden weiteren Monat 1,000 Stk
03.01.0003 Sach- und fachgerechte Entnahme gestörter Bodenproben einschl. Bodenansprache und organoleptische Ansprache in luftdicht verschließbare Kunststoffbehälter zur Ausführung geotechnischer Laborversuche, Probemenge bis einschließlich 1,0 Liter (gemäß Leistungsbeschreibung). Einschl. Vorhalten und Gestellung der Gefäße und Führen von Probenlisten 750,000 Stk
03.01.0004 Sach- und fachgerechte Entnahme von gestörten Bodenproben aus dem Kerngewinn der KB/RKS, der (Maschinen-) Bohrungen oder aus Handschachtungen in luftdichtverschließbaren Braungläsern, Probemenge 0,5 Liter; 250,000 Stk
03.01.0005 Messung von Grundwasserständen mit einem Lichtlot in allen Sondierlöchern (Pos. 2.3.1) und Bohrungen (Pos. 2.4.1) als Stichtagsmessung bei Herstellung bzw. Ausführung der Sondierungen/Bohrungen einschl. Personal- und Gerätekosten und Dokumentation gemäß Abstimmung mit dem AG. {Abrechnung pro Stück} 15,000 Stk
03.01.0006 Sach- und fachgerechte Entnahme einer Wasserprobe aus der temporären Grundwassermessstelle für Untersuchung auf Beton- u./o. Stahlaggressivität; einschl. Führen eines Probennahmeprotokolls, Konservierung und fachgerechte Aufbewahrung der Probe bis maximal 1 Woche bis zur Übergabe an das Labor, einschl. Vorhalten und Gestellung der Gefäße 2,000 Stk
03.01.0007 Entnahme ungestörter Bodenproben im Stahlzylinder in der verrohrten Bohrung nach DIN 4020 6,000 Stk
03.01.0008 Entnahme von Asphaltproben von den Asphaltbohrkernen als Abspitzprobe in luftdicht verschließbare Braungläser zur Ausführung umweltchemischer Analysen einschließlich normgerechter Protokollierung, Probemenge bis einschließlich 1,0 Liter. Einschl. Vorhalten und Gestellung der Gefäße und Führen von Probenlisten 7,000 Stk
03.01.0009 Für einen Zeitraum von 12 Monaten nach Abschluss der Feldarbeiten 1 x monatlich Grundwasserstandsmessungen mit dem Lichtlot in der ausge- 12,000 Mt
03.01.0010 Homogenisierung und Bildung von Mischproben aus den Einzelproben des geotechnischen Untersuchungsprogramms für Bestimmung der chemischen Belastung gemäß LAGA M20 Boden (2004); LAGA M20 Bauschutt (1997) bzw. EBV und DepV 20,000 Stk
03.01.0011 Herstellen einer Mischprobe aus den Asphalteinzelproben des geotechnischen Untersuchungsprogramms 5,000 Stk
03.01.0012 Versand der vg. Umweltmischproben (Boden, Bauschutt, Asphalt) an ein akkreditiertes Umweltlabor (zu kühlende Proben in geschlossener Kühlkette) 20,000 Stk
04 Geotechnische bzw. bodenmechanische Laborversuche
04.01 Geotechnische bzw. bodenmechanische Laborversuche
04.01.0001 - Siebanalyse, nass (DIN EN ISO 17892-4 bzw. DIN 18123) 20,000 Stk
04.01.0002 - Schlämmanalyse (DIN EN ISO 17892-4 bzw. DIN 18123) 5,000 Stk
04.01.0003 - Kombinierte Sieb/Schlämmanalyse (DIN EN ISO 17892-4 bzw. DIN 18123) 35,000 Stk
04.01.0004 - Bestimmung Wassergehalt (2 Teilprüfungen) (DIN EN ISO 17892-1 bzw. DIN 18121) 60,000 Stk
04.01.0005 - Bestimmung der Zustands-/Konsistenzgrenzen (Fließ- und Ausrollgrenze) 20,000 Stk
04.01.0006 - Bestimmung der Zustands-/Konsistenzgrenzen (Schrumpfgrenze) 1,000 Stk
04.01.0007 - Bestimmung Glühverlust (mindestens 2 Teilprüfungen) (DIN 18128) 10,000 Stk
04.01.0008 - Bestimmung Kalkgehalt (DIN 18129) 5,000 Stk
04.01.0009 - Bestimmung Dichte des Bodens (DIN EN ISO 17892-2 bzw. DIN 18125, Teil 1) 1,000 Stk
04.01.0010 - Bestimmung Korndichte (mind. 2 Teilprüfungen) (DIN 18124) 1,000 Stk
04.01.0011 - Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit fein- und gemischtkörniger 1,000 Stk
04.01.0012 - Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit grobkörniger Böden (DIN 18130, 1,000 Stk
04.01.0013 - Kompressionsversuch mit bis 5 Laststufen (DIN 18135) 1,000 Stk
04.01.0014 - Zuschlag zu vg. Position, je weitere Laststufe 1,000 Stk
04.01.0015 - Einaxialer Druckversuch (DIN 18136) Zylinderdruckversuch einaxial 5,000 Stk
04.01.0016 - Bestimmung der Abrasivität im Lockergestein nach 2,000 Stk
04.01.0017 - Bestimmung der Abrasivität im Festgestein nach 2,000 Stk
04.01.0018 - Dreiaxialer Scherversuch mit mind. 3 Einzelversuchen, Probendurch- 1,000 Stk
04.01.0019 - Dreiaxialer Scherversuch mit mind. 3 Einzelversuchen, Probendurch- 1,000 Stk
04.01.0020 - Dreiaxialer Scherversuch mit mind. 3 Einzelversuchen, Probendurch- 1,000 Stk
04.01.0021 - Direkter Scherversuch mit mind. 3 Einzelversuchen, nichtbindiger Boden, 1,000 Stk
04.01.0022 Vorbereiten einer Baustoffprobe (Beton, Stein, Ziegel, Mörtel) zur normgerechten Druckfestigkeitsprüfung 4,000 Stk
04.01.0023 Bestimmung der Rohdichte an Bohrkernen o.a. Baustoffproben aus Beton, Stahlbeton, Natur- und Ziegelmauerwerk im Labor 4,000 Stk
04.01.0024 Bestimmung der Druckfestigkeit an Bohrkernen o.a. Baustoffproben aus Beton, Stahlbeton, Natur- und Ziegelmauerwerk im Labor 4,000 Stk
05 Chemische Laborversuche
05.01 Chemische Laborversuche
05.01.0001 Chemische Untersuchung einer Probe nach LAGA M20 Boden (2004); Vollumfang Feststoff und Eluat nach Tab. II.1.2-4 und II.1.2-5; 10,000 Stk
05.01.0002 Chemische Untersuchung einer Probe nach LAGA M20 Bauschutt (1997); Vollumfang Feststoff und Eluat nach Tab. II.1.2-5 und II.1.2-6; 10,000 Stk
05.01.0003 ergänzende chemische Analysen von Parametern nach DepV, Anh. 3, Tab. 2, Sp. 5, die nicht durch die LAGA abgedeckt wurden 15,000 Stk
05.01.0004 Chemische Untersuchung einer Probe gemäß EBV, Anl. 1, Tab. 3 10,000 Stk
05.01.0005 Chemische Untersuchung einer Probe gemäß EBV, Anl. 1, Tab. 1 5,000 Stk
05.01.0006 Untersuchung einer Asphaltprobe auf PAK und Phenolindex nach RuVA-STB 01-2005 5,000 Stk
05.01.0007 Untersuchung einer Asphaltprobe auf Asbest nach Ril VDIPAK und Phenolindex nach RuVA-STB 01-2005 5,000 Stk
05.01.0008 Brennwert (H0) mach DepV 1,000 Stk
05.01.0009 Atmungsaktivität (AT4) nach DepV 1,000 Stk
05.01.0010 Gasbildungsrate (GB21) nach DepV 1,000 Stk
05.01.0011 DOC-Wert nach DepV 1,000 Stk
05.01.0012 Bestimmung der Betonaggressivität an Boden/Wasser (DIN 4030 Teil 2) 2,000 Stk
05.01.0013 Bestimmung der Stahlaggressivität an Boden/Wasser (DIN 50929 Teil 3) 2,000 Stk
05.01.0014 Aufschlämmen einer Bodenprobe mit destilliertem Wasser zur Untersuchung des aufgeschlämmten Wassers auf Beton- und Stahlaggressivität 2,000 Stk
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Strassenbauportal, Schienenverkehrsportal, Planungs- und Gutachterleistungen, Infrastruktur Schienenverkehr, Prüflabore, Spezialtiefbau, Sondierbohrungen

 

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!