Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Ausschreibung Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin für Bauüberwachung

Ausschreibung Los-ID 2221464

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!
Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
AG-seitige, übergeordnete, gewerkeübergreifenden Kabelkoordinierung mit Schwerpunkt LST, Bauvorhaben Blankenfelde Südkreuz (Dresdner Bahn)
AG-seitige, übergeordnete, gewerkeübergreifenden Kabelkoordinierung mit Schwerpunkt LST, Bauvorhaben Blankenfelde Südkreuz (Dresdner Bahn)
II.1.4) Kurze Beschreibung:
Die rund 16 Kilometer lange Dresdner Bahn beginnt südlich des Bahnhofs Berlin Südkreuz. Die Dresdner
Bahn führt über die Berliner Ortsteile Marienfelde und Lichtenrade zur Grenze zwischen den Ländern Berlin
und Brandenburg, von dort weiter über Mahlow nach Blankenfelde. Die neuen elektrifizierten Fernbahn-Gleise
entstehen östlich der bestehenden S-Bahn-Trasse. Teilweise nehmen sie die Lage der jetzigen S-Bahngleise
ein, die dafür verschoben werden müssen. Im Berliner Stadtgebiet zwischen Südkreuz und Lichtenrade
können nach Fertigstellung Geschwindigkeiten zwischen 140 und 160 km/h gefahren werden. Ab der
Landesgrenze zum Land Brandenburg sind 200 km/h geplant. Die S-Bahn-Strecke bleibt erhalten - zweigleisig
bis Lichtenrade, eingleisig bis Blankenfelde. Sie wird modernisiert und an der Endstation Blankenfelde besser
als bisher vernetzt. Im Bahnhof Blankenfelde wird ein kombinierter Bahnsteig für S- und Regionalbahn errichtet.
Im Rahmen der Bauüberwachung der v.g. Maßnahme ist die Installierung einer gewerkeübergreifenden
Kabelkoordinierung (Bahnkabel) erforderlich mit dem Ziel der termingerechten Um- bzw. Neuverlegung
zur Sicherung der Baufreiheit sicherzustellen und damit der Vermeidung von aufwändigen Bauverzügen
zu gewährleisten. Zu den Aufgaben gehören die kurzfristige Entwicklung von praktikablen Konzepten (ggf.
Varianten). Diese sind in enger Abstimmung mit der Projektleitung DB Netz AG / Betreiber (Bahnstellen) und
insbesondere der unterschiedlichen Bau-AN, zu entwickeln.
II.1.5) Geschätzter Gesamtwert
II.1.6) Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2) Beschreibung
II.2.2) Weitere(r) CPV-Code(s)
71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros
II.2.3) Erfüllungsort
NUTS-Code: DE300 Berlin
Hauptort der Ausführung:
Berlin (Schönefeld)
II.2.4) Beschreibung der Beschaffung:
3/8




Die Aufgabenstellung beinhaltet:
· Teilnahme an Abstimmungsgesprächen mit dem AG,
· Begehungen mit dem AG, Betreiber und Bau-AN,
· Durchführung von Besprechungen (eigenverantwortliche Organisation / Einladung /Protokollierung),
· Durchführung von (Vor-Ort) Bestandsaufnahmen, Klärung der Ansprechpartner,
· Prüfung / Plausibilisierung vorhandener Planunterlagen.
· Klärung / Abstimmung zu Art und Umfang der erforderlichen Prüfungen bei Neu- und Umverlegung von
Kabeln. Das schließt die Prüfung ein, ob die Pläne einer
Planprüfung unterliegen und ob eine Abnahmeprüfung erfolgen muss,
· Prüfung der Planungen unterschiedlicher Bau-AN im Hinblick auf Konfliktpunkte. Das schließt die Prüfung auf
Vollständigkeit der Planungen ein,· Prüfung der
Realisierungstermine / Bauabläufe unterschiedlicher Bau-AN im Hinblick auf Konfliktpunkte. Bei erkennbaren
Terminkonflikten werden konkrete Terminpläne mit
den Beteiligten abgestimmt (Entscheidung hinsichtlich der Durchführung obliegt der PL DB Netz AG). Das
schließt die Prüfung der vorhandenen Bauphasen- und
Sperrpausenkonzepte mit ein; Ziel: Ganzheitliches, optimiertes Konzept mit möglichsten geringen betrieblichen
Eingriffen,
· Abstimmung / Koordinierung der notwendigen, konkreten Baumaßnahmen mit allen Beteiligten in fachlicher
und terminlicher Hinsicht. Das schließt die Prüfung der
Vertragsleistungen des jeweiligen Bau-AN ein.
· Klärung / Abstimmung zu Art und Umfang der erforderlichen Dokumentation bei bauzeitlichen Umverlegungen,
· Ggf. Abstimmungen mit der Kabelverlegeaufsicht der DB KT
II.2.5) Zuschlagskriterien
Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen
aufgeführt
II.2.6) Geschätzter Wert
II.2.7) Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 01/09/2022
Ende: 31/12/2023
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Beschreibung der Verlängerungen:
zur Erfüllung der werkvertraglichen Leistungen
II.2.10) Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11) Angaben zu Optionen
Optionen: nein
II.2.13) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert
wird: nein
II.2.14) Zusätzliche Angaben
- Schieneninfrastruktur
- Fernverkehr , Regionalverkehr
10-13 - Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin
Privater Auftraggeber
Verhandlungsverfahren
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Schienenverkehrsportal, Planung und Überwachung von Bauleistungen, Bauüberwachung, Planung von Stromversorgungsanlagen

 

Sie wollen mehr Informationen über aktuelle Ausschreibungen Ihrer Branche und Region? Ganz einfach, wir senden Ihnen diese gerne per Email zu, völlig unverbindlich.
Jetzt Informationen anfordern!