Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Ausschreibung Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin für Consulting Infrastruktur (Schienenwege,Terminals)

Ausschreibung Los-ID 1893197

Submission in : 23 Tagen 23 Stunden 58 Minuten

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
2061/E13 Rahmenvereinbarung Aktualisierung, Weiterentwicklung, Auswertung und Anwendung des Bundeschienennetzmodells
2061/E13 Rahmenvereinbarung Aktualisierung, Weiterentwicklung, Auswertung und Anwendung des Bundeschienennetzmodells
II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Vor dem Hintergrund der politischen Zielsetzung einer Verdopplung des Schienenpersonenverkehrs und einer stärkeren Verlagerung von Güterverkehren auf die Schiene ist die bestehenden Ausbauplanung regelmäßig zu überprüfen, neue Projektideen zu bewerten und die im Zuge der Bundesverkehrswegeplanung festgelegte Methodik regelmäßig zu aktualisieren. Das erfordert eine dauerhafte und bedarfsgerechte externe fachlich-wissenschaftliche Unterstützung, die bei Bedarf beauftragt wird.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.: 1 800 000.00 EUR

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

73100000 Dienstleistungen im Bereich Forschung und experimentelle Entwicklung

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE30 Berlin

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Der Bund hat in den letzten Jahren ein Bundeschienennetzmodell als Basis für seine Verkehrsprognosen und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen für Infrastrukturvorhaben Schiene erarbeiten lassen.

Auf Basis des Netzmodells sollen verkehrspolitisch relevante Auswertungen durchgeführt werden. Dazu gehören die Nutzen-Kosten-Analysen für Schieneninfrastrukturprojekte (Einzelmaßnahmen oder Bündel) vorzubereiten und durchzuführen (z.B. im Zuge von Nach- oder Neubewertungen) inkl. Aktualisierung von Umlegungen prognostizierter Verkehrsmengen und gezielte Auswertungen zu aktuellen politischen Fragen.

Ebenfalls sollen vorhabenspezifische Bewertungen auf der Grundlage eines projektindividuellen Bezugsfalls zur Prüfung verkehrlicher Eingangsdaten der von den EIU vorgelegten betriebswirtschaftlichen Bewertung sowie die Ableitung einer projektspezifischen Tragfähigkeit gem. BUV beauftragt werden.

Die Ergebnisse zu diesen Aufträgen sollen jeweils visualisiert und dokumentiert werden.

Der Auftragnehmer (AN) soll den Auftraggeber (AG) auf Anforderung hinsichtlich interner und externer Anfragen zu Bewertungen von Bedarfsplanvorhaben, evtl. Alternativen und ggf. weiteren Fragen beraten.

Hierauf aufbauend werden die Anforderungen in folgende Arbeitspakete untergliedert:

— Allgemeine wissenschaftliche Beratung, Sonderuntersuchungen;

— Nutzen-Kosten-Analysen für Infrastrukturprojekte sowie deren Aktualisierung auf Basis der dann jeweils geltenden BVWP-Methodik;

— Trassen- und Kostenplausibilisierung.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise zu AP1 / Gewichtung: 15

Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise zu AP2 / Gewichtung: 30

Qualitätskriterium - Name: Vorgehensweise zu AP3 / Gewichtung: 15

Qualitätskriterium - Name: Organistaion Personaleinsatz / Gewichtung: 10

Preis - Gewichtung: 30

II.2.6)

Geschätzter Wert

Wert ohne MwSt.: 1 800 000.00 EUR

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 24

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Der AG ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Vertrag zweimal um jeweils ein Jahr zu verlängern. Im Falle der Inanspruchnahme der Verlängerungsoption wird die Erklärung in Textform von dem AG spätestens 3 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit gegenüber dem AN mitgeteilt.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben

Mit Bekanntmachung dieser Ausschreibung auf den Portalen der EU und des Bundes wird dem AG gem. § 14 Abs.4 Nr.9 VgV die Möglichkeit eröffnet, diese Leistungen wiederholt binnen 3 Jahren nach Vertragsschluss im Wege des Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb an das Unternehmen zu vergeben, das den ersten Auftrag erhalten hat.
- Schieneninfrastruktur
- Fernverkehr , Regionalverkehr
10-13 - Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin
Öffentlicher Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOL/A)
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Schienenverkehrsportal, Bauportal, Verkehrsmanagement, Planung und Überwachung von Bauleistungen, VOL Lieferleistungen, Dienstleistungen im Verkehrswesen, Planung von Ober-, Tief- und Ingenieurbaumaßnahmen, CONSULTING DIENSTLEISTUNGEN, Consulting in wissenschaftlichen Fragen, Consulting, Machbarkeitsstudien, Konzept-und Systemplanung, Prognosen und Simulationsmodelle, Consulting Infrastruktur (Schienenwege,Terminals)