Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Offenes Verfahren (VOB/A)
Los-ID 108346

Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hbf Erneuerung DKW 262/263, EW 618, EW 619, Rückbau/Lückenschluss EW 620 - Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hbf Erneuerung DKW 262/263, EW 618, EW 619, Rückbau/Lückenschluss EW 620 in Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hauptbahnhof

 
potentielle Bieter für


kontaktieren

Nummer intern: 20090205-111-2620 (61511)
DB Netz AG Regionalbereich Südost, Brandenburger Straße 1 , 04103 Leipzig
Privater Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOB/A)
Ausführung von Bauleistungen
Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hbf Erneuerung DKW 262/263, EW 618, EW 619, Rückbau/Lückenschluss EW 620
Land: DE: Deutschland
Ort: 08000 Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hauptbahnhof
Vergabenummer: VEC-SO 1-000/09/220429
Los-Nummer:
Vergabenummer: VEC-SO 1-000/09/220429
Kurzbeschreibung/Los: Bahnhof Zwickau (Sachs.) Hbf Erneuerung DKW 262/263, EW 618, EW 619, Rückbau/Lückenschluss EW 620
Weichenerneuerung, Weichenrückbau und Gleislückenschluss (Rb/Ls)

Erneuerung 1 DKW mit Einbau Planumsschutzschicht und Tiefenentwässerung, Erneuerung 2 EW und 1 EW Rb/Ls
Start: 01.04.2009 Ende: 30.05.2009

Angebotsabgabe bis: 25.02.2009 um: 10:00   eTV  
Diesen Termin versenden
Angebotseröffnung /
Submission am: 25.02.2009 um: 10:00   eTV  
Diesen Termin versenden
Beschaffung Bauliche Anlagen Region Südost Ammonstr. 8 01069 Dresden
Kosten Versand VU beim Auftraggeber (extern): 120,00 EUR
Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Bieter und ihre Bevollmächtigten
Anforderung der Verdingungsunterlagen:
bis 20.02.2009 um: 12:00   eTV  
Diesen Termin versenden

- Der Einzahlungsbeleg ist der Anforderung beizufügen.
Deutsche Bahn AG, Beschaffung Bauliche Anlagen Region Südost, Ammonstr. 8, D-01069 Dresden, z.Hd. Bänsch, Michael, Telefon: 0351-461 2250, Telefax: 0351-461 3079
DB AG, FBA Berlin
Überweisung:
Kto/IBAN: 147510101 | BLZ: 10010010 | BIC: PBNKDEFF100
Bank: Postbank Berlin
Vermerk: Vergabevorgang: VEC-SO 1-000/09/220429
Sprache: deutsch
ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG:
III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Vertragserfüllungbürgschaft in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme.
Bürgschaft für Mängelansprüche in Höhe von 5 v.H. der Abrechnungssumme.
III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften(falls zutreffend):
Zahlungsbedingungen gemäß Vergabeunterlagen
III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder
III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen für die Auftragsausführung:
Die Ausschreibung beinhaltet Leistungen, für die ein Präqualifikationsverfahren bei der Deutschen Bahn AG besteht. Diese sind:
Oberbauleistungen in der Kategorie
Weichen
Leitgeschwindigkeitsbereich: III

Bekanntgabe der Einrichtung und Anwendung des Präqualifikationsverfahrens mit "Aufruf zum Prüfsystem Sektoren im Amtsblatt der EU 2006/S 113-120878 vom 16.06.2006.
Es werden nur Angebote in die Wertung einbezogen, die von bis zum Ablauf der Angebotsfrist präqualifizierten Bietern eingereicht wurden, wobei die ausgesprochene Klassifizierung die o.g. Leistungen umfassen muss

III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Erklärung, dass kein Insolvenzverfahren oder Liquidationsverfahren anhängig ist.
Erklärung, dass für den Zeitraum der letzten fünf Jahre keine rechtskräftig festgestellten schweren Verfehlungen
(z. B. schwerwiegende im Geschäftsverkehr begangene Straftaten im Sinne von
VOB/A § 8b) der für ihn handelnden Personen vorliegen.
Erklärungen über die Eintragung in die Handwerksrolle, das Berufsregister oder das Register der Industrie- und Handelskammer seines Sitzes oder Wohnsitzes.
Der Bieter hat über seine Mitgliedschaft eine Bescheinigung der Berufsgenossenschaft vorzulegen. Bieter ohne Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben eine Bescheinigung des für sie zuständigen Versicherungsträgers vorzulegen.
III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Erklärungen/Nachweise:
über seinen Umsatz in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren, soweit dieser Bauleistungen und andere Leistungen betrifft, die mit der zu vergebenen Leistung vergleichbar sind, unter Einschluss des Anteils mit anderen Unternehmen ausgeführten Aufträgen
III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

Erklärungen/Nachweise:
Über die Zahl der bei ihm in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Arbeitskräfte, gegebenenfalls gegliedert nach Berufgruppen



Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Bewerbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss führen.
Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst. Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
Vorstehende Erklärungen/Nachweise können bei erfolgreicher Teilnahme an einem unter III.1.4) benannten Präqualifikationsver¬fahren der Deutschen Bahn AG durch Vorlage der Präqualifikationsurkunde erbracht werden, sofern sich keine wesentlichen Änderungen ergeben haben.
Weitere erforderliche Erklärungen/Nachweise siehe VI.3).
Bindefrist Ende: 06.03.2009   eTV  
Diesen Termin versenden
Die interessierten Wirtschaftsteilnehmer müssen dem Auftraggeber mitteilen, dass sie an den Aufträgen interessiert sind;
die Aufträge werden ohne spätere Veröffentlichung eines Aufrufs zum Wettbewerb vergeben.

Durch den Wirtschaftsteilnehmer sind als Teilnahmebedingung neben den unter III.2.1 bis III.2.3 genannten Erklärungen/Nachweise
folgende weitere Erklärungen/Nachweise erforderlich:

Erklärung, dass er nicht durch die Deutsche Bahn AG wegen Verfehlungen gesperrt und vom Wettbewerb ausgeschlossen ist.
Darüber hinaus hat er zu erklären, dass ihm bekannt ist, dass die eventuelle Unrichtigkeit dieser Erklärung zum Ausschluss
vom Vergabeverfahren sowie zur fristlosen Kündigung eines etwa erteilten Auftrags wegen Verletzung einer
vertraglichen Nebenpflicht aus wichtigem Grund führen kann.

Erklärung, ob und in wieweit mit dem/den vom AG beauftragten Ingenieurbüro(s) Verbundenheit
(gesellschaftsrechtlich verbunden im Sinne § 18 AktG / verwandtschaftlich) oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.
Bei Bietergemeinschaften gilt diese Verpflichtung bezogen auf jedes einzelne Gemeinschaftsmitglied.
Beauftragte(s) Ingenieurbüro(s):
BSB GmbH, Magdeburg


Der Auftraggeber behält sich vor, Angebote von Bietern auszuschließen, die unter Mitwirkung eines vom Auftraggeber beauftragten Ingenieurbüros
erstellt wurden.
Gleiches gilt, wenn zwischen Bieter und beauftragtem Ingenieurbüro eine gesellschaftsrechtliche/verwandtschaftliche Verbundenheit
oder wirtschaftliche Abhängigkeit besteht.

über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen

über die in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren erbrachten vergleichbaren Leistungen Leistungen (in Tabellenform ist anzugeben: Projekt/Objekt, Auftraggeber, Auftragssummen, Leistungsbild/Leistungsumfang)

über die ihm für die Ausführung der zu vergebenden Leistungen zur Verfügung stehende technische Ausrüstung

Form der geforderten Erklärungen/Nachweise

Alle geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen, ein Verweis auf frühere Be¬werbungen wird nicht akzeptiert und kann zum Ausschluss führen.
Auflistung nach o.g. Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant zusammengefasst.
Nur diese Informationen werden für die Bieterauswahl berücksichtigt. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.


Änderungsvorschläge/Nebenangebote sind ohne gleichzeitige Abgabe eines Hauptangebotes nicht zulässig. Es handelt sich um eine Investition in die Schienenwege des Bundes. Die Vergabeunterlagen werden ausschließlich in elektronischer Form bereitgestellt.

Die Vergabeunterlagen können auch über den Elektronischen Marktplatz (eMp) der Deutschen Bahn AG von dort registrierten Unternehmen abgerufen werden.
Die Registrierung für den eMp ist über die Internetadresse unter https://e-com-bau.bahn.de/emp/ möglich.

Die Vergabeunterlagen werden bei komplettem Download kostenfrei zur Verfügung gestellt.
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Gleisbauarbeiten, Oberbauarbeiten - Eisenbahnen