Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Ausschreibung   Ausschreibung Region Frankfurt am Main Mitte für WLAN/DECT Übertragungstechnologie

Ausschreibung Los-ID 1813924

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Datentarifverträge für Fahrgast-WLAN im RMV
Datentarifverträge für Fahrgast-WLAN im RMV

II.1.4)

Kurze Beschreibung:

Die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV) beabsichtigt die Expressbusse künftig verstärkt als Premiumprodukt mit entsprechend hohen Anforderungen an die Fahrzeugausstattung und den Komfort für die Fahrgäste zu etablieren. Zu den Komfortmerkmalen, welche die in diesem Bereich zum Einsatz kommenden Fahrzeuge zwingend erfüllen müssen, gehört für den Verbund zweifelsohne eine Ausstattung mit performantem, kostenfrei verfügbarem Fahrgast-WLAN.

Gegenstand dieser Vergabe ist der Datentarif für Mobilfunk (LTE-Datentarif 3G und 4G) für den Betrieb der WLAN-Hotspots in Bussen im Verbundgebiet des RMV.

über eine abzuschließende Rahmenvereinbarung sollen in einem Zeitraum von 3 Jahren Datenverträge für bis zu 500 WLAN-Router beschafft werden. Da dem Auftraggeber bereits ein Zugang zum Mobilfunknetz der Deutschen Telekom zur Verfügung steht, dürfen nur noch andere als das Telekom-Netz und auch keine Roaming-SIM-Karten angeboten werden. Die Mindestabnahmemenge beinhaltet die Ausstattung von 130 WLAN-Routern mit 130 SIM-Karten.

Die weiteren 370 SIM-Karten werden bei Bedarf in Tranchen von jeweils mindestens 50 Stück abgerufen.

Eine detaillierte Beschreibung der zu erbringenden Leistung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

II.1.5)

Geschätzter Gesamtwert

II.1.6)

Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)

Beschreibung

II.2.1)

Bezeichnung des Auftrags:

II.2.2)

Weitere(r) CPV-Code(s)

64212000

64215000

II.2.3)

Erfüllungsort

NUTS-Code:

DE7

II.2.4)

Beschreibung der Beschaffung:

Die Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH (RMV) hat in den letzten Jahren damit begonnen, zusätzlich zu den bestehenden regionalen Busverkehren ein Netz aus Expressbuslinien im Verbundgebiet zu etablieren. Die Expressbusse, erkennbar an einem X vor der Liniennummer, werden von den Kunden sehr gut angenommen und es ist geplant, das Liniennetz in den nächsten Jahren schrittweise weiter auszubauen. Dabei sollen sich die Expressbusse künftig verstärkt als Premiumprodukt mit entsprechend hohen Anforderungen an die Fahrzeugausstattung und den Komfort für die Fahrgäste vom übrigen Busverkehr abheben. Zu den Komfortmerkmalen, welche die in diesem Bereich zum Einsatz kommenden Fahrzeuge zwingend erfüllen müssen, gehört für den Verbund zweifelsohne eine Ausstattung mit performantem, kostenfrei verfügbarem Fahrgast-WLAN.

Es sollen nun die Voraussetzungen für die Ausstattung sämtlicher auf Expressbuslinien zum Einsatz kommenden Fahrzeuge mit einer mobilfunkbasierten WLAN-Hotspot-Funktion geschaffen werden. Darüber hinaus sollen es die abzuschließenden Aufträge auch ermöglichen, flexibel weitere WLAN-Angebote im Verbundgebiet realisieren zu können (z.B. im regionalen und lokalen Busbereich).

Gegenstand dieser Vergabe ist der Datentarif für Mobilfunk (LTE-Datentarif 3G und 4G) für den Betrieb der WLAN-Hotspots in Bussen im Verbundgebiet des RMV. Der RMV möchte seinen Fahrgästen (Endnutzern) einen kostenfreien öffentlichen Internetzugang zur Verfügung stellen, ohne selbst Haftungsrisiken in Zusammenhang mit der Internetnutzung übernehmen zu müssen.

Die geografischen Gegebenheiten im Bediengebiet des RMV und der schlechte Ausbau der Mobilfunkinfrastruktur führen dazu, dass an vielen Stellen keine ausreichende Funkabdeckung vorhanden ist. Da die WLAN-Router über 2 SIM-Karten Slots verfügen, sollen SIM-Karten aus 2 unterschiedlichen Datennetzen in den WLAN-Routern verbaut werden. Damit soll eine möglichst hohe Performance (Netzverfügbarkeit) sichergestellt werden.

Ein Zugang zum Mobilfunknetz der Deutschen Telekom steht beim Auftraggeber bereits zur Verfügung. Hierzu besteht eine entsprechende Rahmenvereinbarung. Das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom ist von dieser Ausschreibung ausgeschlossen, um den Einsatz unterschiedlicher Datennetze - und damit eine hinreichende Datenversorgung sicherzustellen. Das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom kann daher nicht angeboten werden.

über eine abzuschließende Rahmenvereinbarung sollen in einem Zeitraum von 3 Jahren Datenverträge für bis zu 500 WLAN-Router beschafft werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass nur noch andere als das Telekom-Mobilfunknetz und auch keine Roaming-SIM-Karten angeboten werden dürfen. Die Mindestabnahmemenge beinhaltet die Ausstattung von 130 WLAN-Routern mit 130 SIM-Karten. Die weiteren 370 SIM-Karten werden bei Bedarf in Tranchen von jeweils mindestens 50 Stück abgerufen.

Eine detaillierte Beschreibung der zu erbringenden Leistung ist den Vergabeunterlagen zu entnehmen.

II.2.5)

Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Preis

II.2.6)

Geschätzter Wert

II.2.7)

Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/06/2020

Ende: 31/12/2022

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit der SIM-Karten kann um 12 Monate verlängert werden für den Zeitraum 1.1.2023 bis 31.12.2023.

II.2.10)

Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)

Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Es kann eine Option gem. der Vergabeunterlagen bzgl einer Höherstufung des Datenvolumens, eine Verlängerung der Laufzeit und der Abruf um weitere 370 SIM-Karten erfolgen.

II.2.12)

Angaben zu elektronischen Katalogen

II.2.13)

Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)

Zusätzliche Angaben
- Straßenbahnen , Stadtbahnen
60 - Frankfurt am Main Mitte
Privater Auftraggeber
Offenes Verfahren (VOL/A)
Dienstleistung
DE: Deutschland
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Fahrgastinformationssysteme, WLAN/DECT Übertragungstechnologie