Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Kegel   Projekt: Im Zuge der Erneuerung der Zugsicherungsanlagen U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz müssen umfassende Arbeiten in der Informationstechnik und Telekonimunikationsanlagen vorgenommen werden. in U-Bahn U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz. Siehe

LWL Kabel in Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin

Details zum Projekt Im Zuge der Erneuerung der Zugsicherungsanlagen U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz müssen umfassende Arbeiten in der Informationstechnik und Telekonimunikationsanlagen vorgenommen werden. in 10117 U-Bahn U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz. Siehe

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
Jetzt andere Ausschreibungen
dieses Auftraggebers sehen
Jetzt Leistungsbeschreibung einsehen >>

Achtung Baustelle

Erneuerung der Zugsicherungsanlagen U7/U9 - ITK

10117 U-Bahn U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz. Siehe

FEM3-0171-2020

Auf den Teilabschnitten der U7 Yorckstraße bis Konstanzer Straße und der U9 Güntzelstraße bis Rathaus Steglitz findet in den Folgejahren bis Juni 2024 eine Erneuerung der Stellwerks- und Zugsicherungstechnik statt.
Dabei werden Räumlichkeiten auf den Bahnhöfen neu geschaffen oder umgebaut, technische Aufbauten erneuert und dem aktuellen Stand der Technik angepasst.
Die Baumaßnahme ist bereits angelaufen.

Von den Maßnahmen ist auch die ITK-Technik der BVG betroffen.
So müssen im Bereich einiger Raumneu- und ausbauten die Kabellage der Bestandskabel angepasst werden.
Die Stellwerksräume auf den Bahnhöfen Berliner Straße, Fehrbelliner Platz, Güntzelstraße und Rathaus Steglitz müssen eine redundante LWL-Anbindung an das BVG-Netz erhalten.
Sämtliche Räume (je Bahnhof 1-2) der Zugsicherung benötigen neue Kupfer-Anbindungen an das Fernmeldenetz der BVG.
Die Zugfahrerselbstabfertigungen (ZSA), ein Kamera-Monitor-Aufbau zum Erleichtern der selbstständigen Zugabfertigung durch den Zugfahrer, muss angepasst werden.
Derzeit wird hier noch analoge Technik benutzt, welche durch einen digitalen erweiterten Aufbau ersetzt werden soll.
Hierzu werden sowohl die Kameras, die Monitorsäulen sowie die Zuleitungen (Fm/Daten und 230V) auf den Bahnsteigen ausgetauscht.
Alte Kabel sollen zurückgebaut und entsorgt werden.
Teilweise werden zusätzliche Kameras und Monitore auf den Bahnsteigen installiert.

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Schieneninfrastruktur

Jetzt aktuelle Projekte finden für >>
* Straßenbahnen , Stadtbahnen

zukünftige Auftraggeber finden für

 

Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Elektroenergieanlagen, Sicherheit und Überwachung, Energieversorgungsanlagen für Leit-Sicherungstechnik-TK-Anlagen, Videoüberwachungstechnik, LWL Kabel