Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

¦koda klagt gegen Bukarester Tram-Tender

Der tschechische Schienenfahrzeughersteller Škoda hat offenbar eine Klage gegen ein laufendes Verfahren zur Beschaffung von 100 neuen Straßenbahnen für Bukarest eingereicht.

Medienberichten zufolge ging die Beschwerde bei der nationalen Schiedsstelle CNSC ein. Gefordert wird darin kurz vor Ablauf der Frist zur Einreichung von Angeboten am 15. März eine Suspendierung des Verfahrens. Begründet wird dies mit einer zu knapp bemessenen neuen Frist für die Vorbereitung bzw. Anpassung der Dokumentation. Der von der rumänischen Hauptstadt gesetzte Zeitrahmen sei unrealistisch, hieß es.

Zuvor hatte auch bereits die französische Alstom gegen das Verfahren geklagt, wenn auch ohne Erfolg. Der Auftrag hat einen geschätzten Wert von 180 Mio. EUR, der Beschaffungsgegenstand sind Niederflurtrams mit einer Länge von jeweils 36 m. Zuletzt wurde die Bieterfrist ohne weitere Begründung vom 14. Februar auf den 15. März verlängert. In diesem Zusammenhang gab es Spekulationen darüber, ob dadurch nicht dem rumänischen Schienenfahrzeughersteller Astra Vagoane Călători eine Teilnahme an dem Verfahren ermöglicht werden sollte.

Quelle: nov-ost.info 12.3.2019





Leipzig 20.03.2019
Schienenverkehrsportal, Schienenfahrzeuge, Straßenbahn- Stadtbahn-und U-BahnFahrzeuge

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]