Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Torpol mit Zuschlag für Hafenbahn-Projekte

Die polnische Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP PLK hat dem Gleisbauunternehmen Torpol den Zuschlag bei den Projekten zur Sanierung der Bahnanlagen in den Güterbahnhäfen Szczecin Port Centralny und Świnoujście Port erteilt.

Nach Angaben der PLK übernimmt Torpol die Arbeiten in Szczecin zum Preis von 1,027 Mrd. PLN (239 Mio. EUR) netto und schlug damit die Konkurrenz von Strabag/KZA (1,082 Mrd. PLN), Porr (1,134 Mrd. PLN) und Budimex (1,554 Mrd. PLN) aus dem Rennen, wobei die Angebote von Budimex und Porr disqualifiziert wurden.

Für das Projekt in Świnoujście liegt das Honorar von Torpol bei 537 Mio. PLN (125 Mio. EUR) netto. Strabag/KZA hatte 642 Mio. PLN geboten, Porr 707 Mio. PLN, Budimex 881 Mio. PLN und als letzter Bieter Copasa/Aldesa/Coalvi 658 Mio. PLN, wobei die Angebote von Porr, Budimex und Strabag/KZA disqualifiziert wurden.

Quelle: nov-ost.info  31.5.2019





Leipzig 31.05.2019
Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]