Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Torpol Favorit bei Ausschreibung für Hafenbahn Świnoujście

Das polnische Gleisbauunternehmen Torpol hat im Ergebnis der elektronischen Auktion zur Vergabe des Auftrags zur Ertüchtigung der Bahnanlagen im Hafen Świnoujście die Nase vorn.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP das Angebot von Torpol mit einem Preis von 625 Mio. PLN (145 Mio. EUR) brutto bzw. 508 Mio. PLN (118 Mio. EUR) netto am besten bewertet. Torpol konnte damit das Ausschreibungsergebnis zu ihren Gunsten kippen – dabei hatte im Februar Strabag im Konsortium mit KZA mit einem Preis von 642 Mio. PLN brutto das günstigste Angebot eingereicht. Allerdings liegt auch der in der Auktion ermittelte Preis noch um rund 25% über dem Kostenvoranschlag von 499 Mio. PLN brutto.

Bei der Ausschreibung zur Ertüchtigung der Bahnanlagen im Hafen Szczecin hat Torpol nach früheren Informationen ebenfalls das günstigste Auktionsangebot vorgelegt, das sich auf 1,152 Mrd. PLN (268 Mio. EUR) beläuft.

Quelle: nov-ost.info  28.3.2019





Leipzig 25.04.2019
Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Gleisbauarbeiten, Oberbauarbeiten - Eisenbahnen, Instandhaltung von Gleisanlagen

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]