Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Polen prüft Teilumstieg auf 25 kV Bahnstrom

Die polnische Bahnbranche diskutiert die Einführung des 25 kV-Wechselstromsystems auf neu zu errichtenden Bahnstrecken.

Nach Einschätzung des Fachportals Rynek Kolejowy ist es bereits "so gut wie sicher", dass Neubaustrecken, deren Errichtung im Rahmen des Großflughafenprojekts zwischen Warschau und Łódź geplant ist, mit 25 kV-Wechselstrom betrieben werden sollen. In dem aktuell zwischen PKP Intercity und dem Nationalen Zentrum für Forschung und Entwicklung NCBR geführten technischen Dialog zum Kauf von Zügen für die Flughafenbahn gehe es deshalb um die Bestellung von Mehrsystemzügen für 3 kV Gleichstrom sowie 15 kV und 25 kV Wechselstrom. Sehr wahrscheinlich sei eine Umstellung auch auf der Magistrale CMK, da die Pläne für Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 230 km/h bei 3 kV Gleichstrom an ihre Grenzen stoßen.

Das 25 kV-System wird in den meisten östlichen und südlichen Nachbarländern Polens verwendet, 15 kV im deutschsprachigen Raum. Pläne zur Umstellung bzw. Vereinheitlichung auf 25 kV bestehen auch in der Slowakei und Kroatien. Eine Gesamtumstellung des polnischen Netzes hätte zahlreiche betriebliche Vorteile unter anderem in Form eines geringeren Energieverbrauchs, eines geringeren Bedarfs an Unterwerken und einer verbesserten Interoperabilität mit den Nachbarländern, würde aber angesichts von 25.000 elektrifizierten Gleiskilometern und eines fast ausschließlich auf 3 kV Gleichstrom ausgelegten Fuhrparks gigantische Investitionen erfordern.





Leipzig 20.03.2019
Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Elektroenergieanlagen, Energieversorgungs-und Verbraucheranlagen für den Fahrweg, AC-Bahnstromsysteme

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]