Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Budimex hat Zuschlag für Hafenbahn Gdynia

Der polnische Baukonzern Budimex hat am Dienstag den Zuschlag von der Eisenbahn-Infrastrukturgesellschaft PKP PLK für den Auftrag zur Modernisierung der Bahninfrastruktur im Hafen Gdynia erhalten.

Wie das Unternehmen mitteilt, liegt der Auftragswert bei 1,487 Mrd. PLN (346 Mio. EUR) netto, was einem Bruttowert von 1,83 Mrd. PLN entspricht. Der Preis wurde in einer Auktion ermittelt, nachdem Budimex die Arbeiten bei der zweiten Ausschreibung im Dezember zunächst für 1,96 Mrd. PLN angeboten hatte. Damit konnte die PKP PLK 130 Mio. PLN sparen – deutlich geringer (14 Mio. PLN) fällt die Ersparnis allerdings aus, wenn man den Preis mit dem Bestgebot vergleicht, das Torpol in der ersten Ausschreibung vorgelegt hatte. Diese hatte die PKP PLK abgebrochen, da selbst dieses günstigste Angebot um zwei Drittel über dem Kostenvoranschlag lag.
 
Zwischenzeitlich hatte die Regierung allerdings eine Aufstockung des Nationalen Eisenbahnprogramms um 3,2 Mrd. PLN (739 Mio. EUR) beschlossen, um die Realisierung dieses Vorhabens zur Verbesserung der Bahninfrastruktur in den Häfen Gdańsk, Szczecin und Świnoujście zu ermöglichen. Weitere Mittel hierfür wird die PKP PLK aus einem EIB-Kredit über 1,4 Mrd. PLN (323 Mio. EUR) bereitstellen.

Quelle: nov-ost.info  19.3.2019





Leipzig 20.03.2019
Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]