Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Schienenverkehrsportal

Die exklusive Onlinepublikation für die Bahnbranche und ÖPNV

Bahn-Auftrag für Kraiburg aus Ungarn

Kraiburg Strail, Tochter des deutschen Gummiherstellers Kraiburg, hat einen Auftrag aus Ungarn erhalten.
 
Nach Angaben der EU-Datenbank TED handelt es sich dabei um die Lieferung von Gummi-Elementen für die Modernisierung von Bahnübergängen in Ungarn. Den Auftrag im Wert von über 3 Mio. EUR erhielt das Unternehmen in einem Verhandlungsverfahren der ungarischen Staatsbahn MÁV, die die Lieferung des Bahnübergangssystems der Marke Strail ausgeschrieben hatte. Den Liefervertrag haben die Partner bereits unterzeichnet, er enthält auch eine Option zur Lieferung weiterer Gummi-Elemente im Wert von knapp 700.000 EUR.
 
Das Gummiwerk Kraiburg wurde 1947 als Familienunternehmen gegründet und ist seit 2015 als Holding mit Sitz in Waldkraiburg/Oberbayern organisiert. Sie beschäftigt etwa 2.300 Mitarbeiter in neun strategischen Geschäftsfeldern und erwirtschaftete 2017 rund 540 Mio. EUR Umsatz.
 
Neben traditionellen Produkten, wie technische Gummimischungen und Gummi für die Reifenrunderneuerung, stellen die Unternehmensbereiche der Kraiburg-Gruppe eine Vielzahl von Produkten aus Gummi her. Außerdem hat sich das Unternehmen nach eigenen Angaben auch im Geschäftsbereich der thermoplastischen Elastomere (TPE) zu einem weltweit führenden Anbieter entwickelt. Kraiburg Strail mit Sitz in Tittmoning ist ein weltweit tätiger Hersteller von Bahnübergangssystemen und Gleisdämmsystemen aus Recyclinggummi. Seit 2015 gehören auch Kunststoffschwellen aus Recyclat zum Produktportfolio.

Quelle: nov-ost.info   3.5.2019





Weitere Informationen zu oben genannten Unternehmen:
KRAIBURG STRAIL GmbH & Co. KG



Leipzig 23.05.2019
Schienenverkehrsportal, Infrastruktur Schienenverkehr, Bahnübergangsanlagen, Mechanische Bahnübergangssysteme

 

Photo Ulrich Knöll
Pressekontakt:
verantwortlicher Redakteur gemäß §55(2) RStV
Dipl.Volkswirt Ulrich Knöll
Erich Zeigner Allee 36
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 2534791-11

Gutachten Universität Leipzig [PDF]

Beschluss VG Dresden vom 7.1.2015 5 L 1329/14 [PDF]

Urteil Verwaltungsgericht Schwerin [PDF]

Vereinbarung Redaktionsinhalte INLOCON - DVV Media Group [PDF]