Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

 

 

Leistungsbeschreibung herunterladen

Sondierbohrungen, Baugrunderkundung in der Region Bremen, Schwanewede, Syke, Stuhr

potentielle Bieter für


kontaktieren

Leistungsbeschreibung herunterladen >>

 

Sollten Sie Probleme beim Download haben, weil Ihr Browser die Datei nicht speichert, sondern diese direkt anzeigen will, so gehen Sie mit dem Mauszeiger über den Link, klicken mit der rechten Maustaste und nach dem Öffnen des Kontext-Menüs, wählen Sie:
"Ziel/Link speichern unter".

 

Für die Einsicht der GAEB-Dateien benötigen Sie spezifische Software. Sollten Sie diese nicht haben, können Sie diese hier herunterladen und damit GAEB-Dateien öffnen und einsehen.

Der Download ist Premium-Kunden möglich!

 

Diese Leistungsbeschreibung dient der Vorinformation für die Einzelpositionen.
Zur Teilnahme am Wettbewerb registrieren Sie sich bitte als Bieter und fordern die kompletten Vergabeunterlagen beim Auftraggeber an.
 

 

 

Einzelpositionen zum Projekt "28195 Bremen ESTW Bremen Baugrunduntersuchung".

die Positionen als PDF speichern >>>
92274427 Baugrundgutachten
1 Allgemein
1. 1 Abstimmungen und Ortstermine
1. 1. 5 Erstellung IVL Plan 1,000 psch
1. 1. 10 Besprechungen beim AG 3,000 St
1. 1. 20 Ortstermine 1,000 psch
1. 2 An- und Abtransport Geräte, Personal
1. 2. 10 An- und Abtransport Schürfe 1,000 psch
1. 2. 20 An- und Abtransport Kleinbohrgeräte 1,000 psch
1. 2. 30 An- und Abtransport Schwere Rammsonde 1,000 psch
1. 3 Probenzwischenlager gemäß Vorbemerkungen
1. 3. 10 Probenzwischenlager gemäß Vorbemerkungen 1,000 psch
1. 4 Gebühren, Aufwendungen und Zulagen
Die für Baugrundaufschlüsse erforderlichen Anzeigen
1. 4. 10 Gebühren Bohr- und Sondiererlaubnis 1,000 psch
1. 4. 20 Gebühren verkehrsbehördliche Genehmigungen 1,000 psch
1. 4. 30 Einholen der Kabel- und Leitungsauskunft 1,000 psch
1. 4. 40 Aufwendungen für die Verkehrssicherung 1,000 psch
1. 4. 50 Zulage für Nacht- bzw. Sonntagsarbeiten 85,000 Std
2 Direkte und indirekte Aufschlussarbeiten
Hinweise:
2. 1 Entfernen Oberflächenbefestigung
2. 1. 10 Aufbrechen und Verschließen befestigter 4,000 Stk
2. 1. 20 Aufbrechen und Verschließen befestigter 4,000 Stk
2. 2 Schürfe
2. 2. 10 Umsetzen der Geräte 17,000 Stk
2. 2. 20 Schurf gemäß Vorbemerkungen für Baugrund 17,000 Stk
2. 3 Kleinrammbohrungen (Sondierbohrung)
Kleinrammbohrungen im oder nah am Gleis werden im
2. 3. 10 Zusätzliche Vorschachtungen bis 1,5 m 287,000 Stk
2. 3. 20 Umsetzen der Aufschlusstechnik 287,000 Stk
2. 3. 30 Freimachen des Bohransatzpunktes 287,000 Stk
2. 3. 40 Kleinbohrungen 0 - 5 m 1.277,000 M
2. 3. 50 Kleinbohrungen 5 - 10 m 864,000 M
2. 3. 60 Kleinbohrungen 10 - 15 m 1,000 M
2. 3. 70 Bodenproben nach DIN EN 2.579,000 Stk
2. 3. 80 Einsatz einer Bohrkolonne 20,000 H
2. 3. 90 Stillstand des Bohrgerätes 15,000 H
2. 4 Schwere Rammsondierung
2. 4. 10 Zusätzliche Vorschachtungen bis 1,5 m 200,000 Stk
2. 4. 20 Umsetzen der Aufschlusstechnik 200,000 Stk
2. 4. 30 Freimachen des Sondieransatzpunktes 200,000 Stk
2. 4. 40 Schwere Rammsondierungen 0 - 5 m 1.000,000 M
2. 4. 50 Schwere Rammsondierungen 5 - 10 m 866,000 M
2. 4. 60 Schwere Rammsondierungen 10 - 15 m 2,000 M
2. 4. 70 Einsatz einer Sondierkolonne 10,000 Std
2. 4. 80 Stillstand der schweren Rammsonde 10,000 Std
2. 5 Vermessungsleistung
2. 5. 10 Einmessen der Sondieransatzpunkte 350,000 St
3 Laborversuche
Der Transport aller Proben vom Zwischenlager in ein
3. 1 Chemische Analysen Wasser/Boden
3. 1. 10 Untersuchung auf Betonaggressivität 67,000 St
3. 1. 20 Untersuchung auf Stahlaggressivität 67,000 St
3. 2 Bodenmechanische Laborversuche
3. 2. 10 Nasssiebung 117,000 St
3. 2. 20 Siebung und Sedimentation 117,000 St
3. 2. 30 Wassergehalt 29,000 St
3. 2. 40 Fließgrenze 29,000 St
3. 2. 50 Ausrollgrenze 29,000 St
3. 2. 60 Glühverlust 15,000 St
3. 2. 70 Dichte einschl. Wassergehalt 7,000 St
3. 3 Gutachten
3. 3. 10 Gutachten 1,000 psch
3. 4 Personal
3. 4. 10 Planungsleiter 11,000 Std
3. 4. 20 Techn. Mitar 85,000 Std
4 Altlastenmanagement
4. 1 Bohr- und Sondierarbeiten
4. 1. 10 Einrichten eines Probenzwischenlagers. 1,000 psch
4. 1. 20 Fachgutachterliche Überwachung der Feldarbeiten durch Geologen. 1,000 psch
4. 1. 30 Einmessen der Bohransatzpunkte 69,000 Stk
4. 2 Probennahme
Probeentnahme
Beschreibung
4. 2. 10 Entnahme von Bodeneinzelproben 69,000 Stk
4. 2. 20 Homogenisierung und Bildung von Mischproben aus den Boden-Einzelproben des geotechn. Untersuchungsprogramms gem. LAGA TR Boden (2004) 22,000 Stk
4. 2. 30 Entnahme von Schottereinzelproben (nur Siebanteil <31,5mm) für die Bestimmung der chemischen Belastung gem. Ril 880.4010 und TM 2012-049 (Feinanteile) einschl. normgerechter Protokollierung 23,000 Stk
4. 2. 40 Homogenisierung und Bildung von Mischproben aus den Schotter-Einzelproben des geotechn. Untersuchungsprogramms gem. Ril 880.4010 und LAGA TR Boden (2004) einschl. normgerechter Protokollierung. 11,000 Stk
4. 2. 50 Entnahme von Asphalteinzelproben 23,000 Stk
4. 2. 60 Herstellung einer Mischprobe aus den Asphalteinzelproben des geotechnischen Untersuchungsprogramms. 11,000 Stk
4. 2. 70 Transport der Proben in ein Zwischenlager. Transport der Proben vom Feld in ein für die Durchführung der Zusammenstellung der Mischproben vorgesehenes Zwischenlager. 115,000 Stk
4. 2. 80 Probenversand Labor. Versand der vg. Umweltproben (Boden, Schotter, Asphalt) an ein akkreditiertes Umweltlabor (zu kühlende Proben in geschlossener Kette). 33,000 Stk
4. 3 Chemische Analysen
4. 3. 10 Chemische Analyse von Bodenproben 22,000 Stk
4. 3. 20 Chemische Analyse von Schotterproben 11,000 Stk
4. 3. 30 Ergänzungsparameter DepV 10,000 Stk
4. 3. 40 Herbizide 33,000 Stk
4. 3. 50 Chemische Analyse Asphalt 11,000 Stk
4. 4 Bericht/Gutachten
4. 4. 10 Abfalltechnischer Bericht 1,000 psch

Suchen Sie jetzt nach Ihren Leistungen, Produkten und Dienstleistungen in allen Projekten.

 

Teilleistung:
<= hier Ihre Teilleistung eintragen